logo 1980/5T
logo E-MAIL
logo FORMULAR
logo FACEBOOK
logo Start Unterschriftensammlung: Samstag, 23. Juli 2016
INITIATIVE   IDEE   ABSTIMMUNG   PRESSE   INFO
logo unterschreiben

Volksinitiative & Zweck

«Der Beschluss der Stimmberechtigten vom 15. November 2015 betreffend ‘Tramdepot Burgernziel: Abgabe im Baurecht’ wird aufgehoben. Damit soll die Grundlage geschaffen werden, dass das Gebäude Thunstrasse 106 (Tramdepot) auf dem Areal des alten Tramdepots Burgernziel (Liegenschaft Bern 4-Gbbl. Nr. 1000) für die Dauer von 10 Jahren ab Annahme dieser Initiative erhalten bleibt und die gesamte Liegenschaft als selbsttragende Veranstaltungsplattform genutzt werden kann. Hierfür erstellt die Stadt Bern die rechtlichen Grundlagen.»

«Stadtraum Burgernziel»

Zweck: Abbruchverhinderung für die Dauer von 10 Jahren.

Ziel: Städtische Veranstaltungsplattform

Idee & Zukunft

Schon heute wird das Areal als Veranstaltungsplattform genutzt. Der drohende Abriss verhindert jedoch Investitionen in die Gebäudeinfrastruktur. Mit wenigen einfachen Schritten liesse sich das Objekt qualitativer nutzen. Erste Schritte wären eine Erweiterung und Erneuerung der sanitären Anlagen, elektrischer Feinverteilung, Signaletik und Schliesssysteme. Das Objekt als solches verfügt über ein solides und fast neues Dach und muss nur im Ausnahmefall beheizt werden. Was heute noch fehlt ist eine Plattformbetreiberin, welche die Agenda der Lokalität führt, Investionen plant und organisiert und das Tramdepot mit Rücksicht auf das Quartier leitet und optimiert. Denkbar wäre eine Gebrauchsüberlassung an eine nicht gewinnorientierte Managementorganisation.

Mögliche Nutzungen
Theater, Messe, BizEvent, Film, Markt, Sport, Wettbewerb, Freizeit, Ausstellung, Lesung, Podium, Versammlungen, Kunst, EduTainment, Konzert, Bildung,...

Abstimmung & Ablauf

Mit der Eingabe von mindestens 5000 Unterschriften gilt die Initative als zustandegekommen. Anschliessend wird die Abstimmungsfrage innert 12 Monaten vors Volk gebracht, eine Fristverlängerung von weiteren 6 Monaten ist jedoch möglich. Während dieser Zeit wünschen sich die Initianten eine Pausierung des laufenden Geschäftes in der Sache 'Baurechtsvergabe vom Tramdepot Burgernziel'. Falls ein Gegenvorschlag erfolgt, kann die Initiative zurückgezogen werden.

Eingabe Stadtkanzlei: offen
Bestätigung Stadtkanzlei: offen
Start Sammlung: Juli 2016
Ende Sammlung: spät. Dezember 2016
Abstimmung: innert 12 Mt.

Wohnungen vs. Stadtraum

Gegen 'Wohnungen' kann niemand wirklich etwas haben, auch wir nicht! Wohnungen im oberen bis hohen Preisbereich lösen jedoch das Wohnungsproblem (im unteren Preissegment) der Stadt Bern nicht wirklich. Und noch etwas: "Eine Stadt wächst nicht nur mit Wohnbauten", gerade öffentliche Nutzungsflächen machen eine lebendige Stadt aus.

Hier stehen also 100 Wohnungen am 'Burgernziel' einer Überbauung von 1100-1200 Wohnungen im 'Viererfeld' gegenüber. Auf der einen Seite 100 glückliche Wohnungsnutzer im Fall der Neubebauung, auf der andern Seite eine ganze Stadt inkl. Agglomeration, welche das Areal 'Tramdepot Burgernziel' und die Gebäude für Veranstaltungen und Projekte aller Art günstig und flexibel nutzen kann.

Information & Kommitee


Download
logo Formularbogen, PDF
Initiativkomitee
siehe Formular
Koordination
Christoph Egli

Postdresse
Initiative Burgernziel
Postfach 2184
CH-3001 Bern
Internet
/stadtraum.burgernziel
www.nein-abbruch.ch
logo info@nein-abbruch.ch